Klopfplatz

 

Der Fossilien-Klopfplatz bei der Tongrube Gruhalde befindet sich in östlicher Richtung hinter dem Bahnhof Frick und nur ein paar Gehminuten vom Wälchligarten entfernt. Hier wurden die Plateosaurierknochen gefunden, welche im Sauriermuseum ausgestellt sind. Es ist auch die einzige bedeutende, noch zugängliche Fundstelle für Plateosaurier. Ebenso ist die Tongrube in Sammlerkreisen bekannt für ihre zahlreichen marinen Fossilien.

 

Folgende Regeln sind bei der Benutzung des Klopfplatzes zu beachten:

 

  • Das Betreten der Tongrube ist für Unbefugte strikte untersagt. Das gilt auch für die Gebiete der Grube, welche zum Zweck der Aufforstung eingezäunt sind.
  • Für die Fossiliensuche steht ein speziell gekennzeichnetes Areal (Klopfplatz) mit fossilhaltigen Gesteinsbrocken zur Verfügung. Hier darf jederzeit, ohne Anmeldung, nach Fossilien gesucht werden.
  • Der Besuch erfolgt auf eigenes Risiko. Bei Unfällen etc. wird jede Haftung seitens der Tonwerke Keller AG abgelehnt.
  • Den Kindern ist besondere Aufmerksamkeit zu schenken.
  • Geeignete Werkzeuge (Hammer, Meissel, etc.) müssen selber mitgebracht werden.
  • Die Benützung von technischen Hilfsgeräten wie Abbauhämmer o.ä. zur Fossiliensuche ist verboten.
  • Bei Sachbeschädigung an Absperrungen etc. behält sich die Firmenleitung vor, Schadenersatz geltend zu machen.
  • Die Besucher werden gebeten, keinerlei Abfall auf dem Gelände zu deponieren.
  • Den Anweisungen befugter Personen ist Folge zu leisten.

 

Geologische Grubenführungen sind nach Absprache möglich (empfohlen erst ab Oberstufe).
Anmeldung und Infos: Sauriermuseum Frick Tel-Nr. 062 871 53 83

 

Erlebnissonntage

 

Während den Sommermonaten ist der Verein GPAF (Geologisch-Paläontologischer Arbeitskreis Frick) an folgenden Daten von 10.00 Uhr – 16.00 Uhr auf dem Klopfplatz und zum Mittagessen im Wälchligarten anwesend:

 

2020: Sonntag 5. Juli / 2. August / 6. September / 4. Oktober

 

Mitglieder geben Auskunft über die einzelnen Fundmöglichkeiten in den verschiedenen Schichten der Meeresablagerungen und beraten Sie bei der Bergung von Fossilien. Werkzeug muss mitgebracht werden (Hammer, Meissel, Hacke etc.).

 

Im Wälchligarten darf gerastet und gegrillt werden.
Für die Erlebnissonntage ist keine Anmeldung erforderlich.
Der Anlass findet bei jeder Witterung statt!

 

Immer offen

Der Klopfplatz ist jederzeit frei zugänglich.