Sie sind hier: Andere Fossilien > Ichthyosaurier > 
DeutschEnglishFrancais
14.12.2017 : 7:23 : +0100

Andere Fossilien


Ichthyosaurier

Fund
Der ausgestellte Ichthyosaurier (Fischsaurier) Schädel wurde von Hans Hartmann aus Pratteln im Herbst 1999 in der Tongrube Frick gefunden und dem Sauriermuseum zur Verfügung gestellt.

Fachgerechte Präparation
Die Präparation des Ichthyosaurus-Schädels durch den Paläontologen Ben Pabst aus Zürich wurde durch Beiträge von Hans Holenweg aus Pratteln sowie der Schweizerischen Mineralienfreunde, Sektion Basel, mitfinanziert. Ben Pabst, der als Präparator auch das Sauriermuseum Aathal betreut, wendete 100 bis 120 Stunden auf.

Einstiger Delfin der Meere
Was heute die Delfine unter den Säugetieren sind, das waren zur Zeit des Erdmittelalters die Fischsaurier unter den damaligen Reptilien, den Sauriern. Ihre Körperform ist heute aufgrund einer grosser Zahl gefundener vollständiger Skelette recht gut bekannt.

Merkmale
Die Ichthyosaurier waren hochgradig an eine schwimmende Lebensweise im Meer angepasst. Ihr stromlinienförmiger Körper verfügte über eine senkrecht gestellte Schwanzflosse. Zusätzliche, paddelförmige Vorder- und Hinterflossen, die Finger- und Zehenglieder aufweisen, dienten in erster Linie der Steuerung. Wie andere Reptilien atmeten die Fischsaurier durch die Lunge, sodass sie von Zeit zu Zeit - den heutigen Walen gleich - auftauchen mussten, um Luft zu holen.


Ichthysaurier Skelett

Alter

Die erdgeschichtlich ältesten Fischsaurier-Reste lassen sich rund 245 Millionen Jahre zurückdatieren, die jüngsten Fischsaurier-Funde sind rund 90 Millionen Jahre alt. Daraus lässt sich ableiten, dass die Fischsaurier in der Erdgeschichte erheblich früher ausstarben als die Dinosaurier, die vor 65 Millionen Jahren aus unbekannten Gründen von der Erde verschwanden. Der bekannte Saurierforscher, Professor Hans Rieber, Zürich, bezeichnet den Fricker Saurier-Schädel als «sehr seltenen Fund».

undefined
Ichthyosaurier Schädel: Zur Vergrösserung auf Bild klicken (PDF, 66 KB)