Sie sind hier: Presse Archiv > 
DeutschEnglishFrancais
25.9.2017 : 6:17 : +0200

Presse Archiv

<- Zurück zu: Presse Archiv

Aargauer Zeitung, 05.11.2001

Fischsaurier als Museums-Bijou

 

Frick - 190 Millionen Jahre alter Saurier-Schädel präpariert

Dem Sauriermuseum in Frick ist ein Fischsaurier-Schädel, den ein Hobby-Paläontologe vor zwei Jahren eher zufällig entdeckt hatte, übergeben worden. Das Fundobjekt, fachgerecht präpariert, bildet somit im Museum einen weiteren Anziehungspunkt. Bei der Übergabe bezeichnete der bekannte Saurierforscher, Professor Hans Rieber, Zürich, den Fricker Saurier-Schädel als «sehr seltenen Fund». Er gab einen Überblick über den Stand der Forschung in bezug auf den Fischsaurier oder Ichthyosaurier. Was heute die Delfine unter den Säugetieren sind, waren die Fischsaurier unter den damaligen Reptilien, wozu auch die Dinosaurier gezählt werden. Sie waren hochgradig an die Lebensweise im Meer angepasst. Da die Fischsaurier wie andere Reptilien durch die Lungen atmeten, mussten sie von Zeit zu Zeit an die Wasseroberfläche aufsteigen, um Luft zu holen. Aufgrund von Grabungsresultaten muss man annehmen, dass die Fischsaurier rund 25 Millionen Jahre vor den Dinosauriern ausgestorben sind.

Das Sauriermuseum Frick ist just 10 Jahre alt geworden. In dieser Zeitspanne haben 60 000 Besucher aus aller Welt das kleine, aber feine Museum besucht; rund 2000 Führungen wurden durchgeführt. Im Jubiläumsjahr ist eine Broschüre «Dinosaurier und Ammoniten, Fossilfunde aus dem Fricktal» herausgegeben worden. Sie gibt einen Überblick über die Grabungsaktivitäten und die Saurierfunde. (ghi)