Sie sind hier: Presse Archiv > 
DeutschEnglishFrancais
24.10.2017 : 9:52 : +0200

Presse Archiv

<- Zurück zu: Presse Archiv

Aargauer Zeitung, 30.03.2005

Frondienst für «ältesten Fricker»

Von: Geri Hirt

Freiwillige helfen bei der Realisierung des Dino-Lehrpfades mit.

Zwischen dem Dinosaurier Museum in Frick und der Tongrube wird auf Anregung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins ein markierter Weg geschaffen, der Informationen über den ältesten Fricker vermittelt. Das Projekt wird vom Verein «dreiklang.ch» und der Gemeinde Frick unterstützt

Mit dem Lehrpfad erfährt Frick als Dinosaurier-Zentrum mit seinem viel beachteten Museum eine wesentliche Aufwertung. Der Fussweg vom Museum, der über bestehende Quartierwege führt, wird mit insgesamt 10 Informationssäulen über die Geschichte der Dinosaurier, die Saurierfunde, die Geologie usw. bestückt. Die 10. Säule wird im so genannten Wälchli-Garten auf dem Areal der Tonwerke Keller AG installiert. Von dort ist es lediglich ein Katzensprung zur Tongrube. Der Wälchli-Garten wird zum eigentlichen Zentrum für Personen und Gruppen, die den Dino-Lehrpfad begehen. Dieser Platz wird jetzt von Freiwilligen entsprechend eingerichtet, nachdem bereits im vergangenen Herbst das überwucherte Gartenareal gesäubert und Gras angesät worden war. Jetzt harren verschiedene Einrichtungen einer Sanierung. So benötigt das morsche Dach des Gartenhäuschens Ersatz, das undichte Biotop wird mit einer neuen Folie ausgekleidet und verschiedene Bruchsteinmäuerchen müssen saniert werden. Es ist also noch viel zu tun, damit der Dino-Pfad am Pfingstsamstag eingeweiht werden kann.